Rettungsdienst

Als Träger des Rettungsdienstes obliegt dem Landkreis Aurich die Sicherstellung der Notfallrettung und des Krankentransports in der Region. Dazu werden 9 Rettungswachen auf dem Festland und den ostfriesischen Inseln Baltrum, Juist und Norderney betrieben. Von hier aus sind weit über 100 Notfall- und Rettungssanitäter, Rettungshelfer und Notärzte mit über 20 modern ausgestatteten Einsatzfahrzeugen über 30.000 mal im Jahr im Einsatz.

Notfallrettung - 112

An 365 Tagen im Jahr erhalten Bürgerinnen und Bürger sowie Besucher des Landkreises rund um die Uhr unter der Notrufnummer 112 schnelle medizinische Hilfe bei lebensbedrohlichen Notfällen wie

  • Bewusstseinsstörungen
  • Atemnot oder Herzbeschwerden
  • schweren Verletzungen
  • Vergiftungen
  • Ertrinkungs- oder Stromunfällen
  • Krampfanfällen
  • plötzlichen stärksten Schmerzen

Außerhalb der Öffnungszeiten von Arztpraxen steht für nicht lebensbedrohliche Erkrankungen der ärztliche Bereitschaftsdienst zur Verfügung. Die Bereitschaftsdienstpraxen befinden sich an den Standorten der Ubbo-Emmius-Klinik in Aurich und Norden und können ohne Voranmeldung aufgesucht werden. Für nicht gehfähige Patienten kann unter der bundeseinheitlichen Rufnummer 116117 ein Hausbesuch vereinbart werden.

Krankentransport - 19222

Bei Erkrankungen, die durch einen Haus- oder niedergelassenen Arzt versorgt werden können, sowie für Transporte z. B. zur Dialyse oder zu geplanten Behandlungen im Krankenhaus, kann unter der Rufnummer 19222 einen Krankentransport angefordert werden. Für die Kostenübernahme durch die Krankenkassen muss ein Krankentransport durch einen Arzt verordnet werden. Bitte wenden Sie sich daher vor der Anmeldung eines solchen Transports an den behandelnden Arzt.