Sozialer Beratungsdienst

Der soziale Beratungsdienst richtet sich an erwachsene Menschen, die durch Vereinsamung, drohender Behinderung oder altersbedingt Hilfe in sozialen Fragestellungen benötigen. Auch Menschen, die sich vom Alltag überfordert fühlen oder ältere, alleinlebende Menschen, welche hilfebedürftig sind, können auf den sozialen Gesundheitsdienst zurückgreifen.

Wer kann die Hilfe in Anspruch nehmen?

  • Jede/r Volljährige

Wie arbeitet der soziale Gesundheitsdienst?

  • Beratungshilfen werden kostenfrei und auf Wunsch anonym gewährt
  • Hausbesuche

Die Mitarbeiter/innen

  • Dipl. Sozialpädagogin / Sozialarbeiterin
  • Bei Bedarf auch in Kooperation mit dem ärztlichen Gesundheitsteam

Die Aufgaben

Der soziale Gesundheitsdienst ist Ansprechpartner für den oben genannten Personenkreis und Institutionen. Aufgabe ist die Zusammenarbeit mit den Behörden, Institutionen, Vereinen und Selbsthilfegruppen innerhalb des Landkreises Aurich. Dies geschieht auch durch gezielte Informationen über Hilfen in schon bestehenden Einrichtungen. Weiter können ambulante, teilstationäre und stationäre Hilfen (z.B. Pflegedienst, Wohneinrichtungen, etc.) vermittelt werden.

Das Ziel

Bildung und Betreuung eines Hilfenetzwerkes für Menschen in Problemlagen. Dieses Netzwerk verknüpft Behörden, Institutionen, Vereine, Verbände, Selbsthilfegruppen und ehrenamtlich Tätige. Eine ehrenamtliche Mitarbeit im sozialen Gesundheitsdienst ist ebenfalls immer willkommen.