Natura 2000

Das Schutzgebietssystem Natura 2000 besteht aus den sog. FFH-Gebieten (Fauna=Tierwelt, Flora= Pflanzenwelt, Habitat=Lebensraum bestimmter Tier- und Pflanzenarten) und den sog. EU-Vogelschutzgebieten.

Grundlage des Netzes Natura 2000 ist die FFH- und die Vogelschutz-Richtlinie der EU.

Beide Richtlinien fordern von den Mitgliedsstaaten die Ausweisung, Sicherung und ggf. Entwicklung von Gebieten, die für gefährdete Arten und Lebensräume (bei der Vogelschutzrichtlinie speziell für bestimmte Vogelarten) wichtig sind.

Die größten EU-Vogelschutzgebiete im Landkreis Aurich sind die Gebiete "Ostfriesische Meere" mit 5922 ha, Krummhörn mit 3542 ha und Westermarsch mit 2538 ha.

Beispiele für großflächige FFH-Gebiete im Landkreis sind die Gebiete "Fehntjer Tief und Umgebung" mit 2496 ha und "Ewiges Meer, Großes Moor bei Aurich" mit 1124 ha.

Oftmals überlagern sich Vogelschutz- und FFH-Gebiete, wie z. B. beim "Fehntjer Tief und Umgebung".