Vermittlung

Nach einem Beratungsgespräch erhalten Wiedereinsteiger/Innen entweder Vorschläge für eine mögliche Qualifizierung und/oder sie werden über die Koordinierungsstelle Frauen und Beruf weiter vermittelt. Die Beratungssuchenden bleiben in engem Kontakt mit der Koordinierungsstelle Frauen und Beruf.

  • Frauen und Männer erhalten Hilfe beim Bewerbungsschreiben und werden selber initiativ tätig.
  • Die arbeitssuchenden Frauen und Männer erhalten Adressen potentieller Arbeitgeber, zum Teil über den Überbetrieblichen Verbund e.V..

Dreh- und Angelpunkt der Beratungsstelle Frauen und Beruf ist der Überbetriebliche Verbund Ostfriesland e.V.. Die Schwerpunkte der Verbundsarbeit liegt in der Vermittlung von qualifiziertem Personal. Vermittelt werden Frauen und Männer für

  • langfristigen Personalbedarf,
  • Schwangerschaftsvertretungen,
  • Urlaubsvertretungen,
  • kurzfristigen Personalbedarf und
  • Vertretungskräfte.

Eine umfangreiche Adressdatei sichert den Erfolg einer Vermittlung. Als abgeschlossen gilt eine Beratung erst, wenn die Beratungssuchenden einen Arbeitsplatz gefunden haben. Bei unserer Vermittlungstätigkeit setzen wir Flexibilität und Eigeninitiative der Arbeitssuchenden voraus, um die Eigenverantwortlichkeit von Frauen zu unterstützen und zu fördern.

Unsere Dienstleistungspalette umfasst;

  • Beratung / Orientierungshilfe
    • bei Wiedereingliederung von Frauen und Männern in / nach der Familienphase
  • Berufsbegleitende Qualifizierung
    • für Frauen und Männer in Eltern- und Familienzeit
    • für MitarbeiterInnen aus Verbundbetrieben
    • Aufzeigen etwaiger Fördermöglichkeiten
  • Fachkräftepool
    • bestehend aus BerufsrückkehrerInnen, WiedereinsteigerInnen und Beschäftigten in der Elternzeit
  • Arbeitsvermittlung
    • kurzfristig und kostenlos
    • qualifiziertes und engagiertes Personal
  • Informationen und Veranstaltungen
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • Fachvorträge zu aktuellen Themen
  • Initiierung und Begleitung
    • von Arbeitskreisen und Netzwerken
    • von Qualifizierungsangeboten
  • Öffentlichkeitsarbeit
    • zur Akzeptanz der Berufstätigkeit von Müttern und Vätern
    • zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung von Müttern und Vätern