Aktuelle Informationen zum Thema Corona

Headergrafik zur aktuellen Corona Lage. Roter Hintergund und Illusttrationen von grünen Viren

Absonderungsverordnung

Bei Symptomen oder positivem Schnelltest müssen sich Betroffene absondern

Aufgrund des umfangreichen Corona-Infektionsgeschehens kommt es derzeit zu Verzögerungen bei der Fallbearbeitung und Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt. Hierfür bittet der Landkreis Aurich um Verständnis. Zugleich weist die Kreisverwaltung auf die Verpflichtungen der Bürgerinnen und Bürger hin, wie sie sich aus der niedersächsischen Absonderungsverordung ergeben.

 

Das heißt konkret:

Sollten Sie positiv getestet sein (PCR-Test oder Schnelltest) oder Corona-typische Symptome (Fieber, Husten, Schnupfen, Geruchs- und/oder Geschmacksverlust) entwickeln, müssen Sie sich gemäß Absonderungsverordnung unverzüglich in häusliche Quarantäne begeben. Dies gilt unabhängig von einer Anordnung des Gesundheitsamtes! Veranlassen Sie dann - wenn noch nicht erfolgt - bitte unverzüglich eine PCR-Testung bei Ihrem Hausarzt.

Gemäß der Absonderungsverordnung haben in Quarantäne befindliche Personen Schutz- und Hygieneanforderungen zu erfüllen, um eine Infizierung anderer Personen zu vermeiden. Während der Quarantäne dürfen Sie keinen Besuch empfangen.

 

Verlassen dürfen Sie die Quarantäne nur in folgenden Ausnahmefällen:

- aufgrund eines medizinischen Notfalls oder notwendigen Arztbesuchs,
- zur Versorgung von Tieren der eigenen landwirtschaftlichen Nutztierhaltung, wenn das Gesundheitsamt diesem zugestimmt hat,
- wenn dies für eine PCR- oder PoC-Antigen-Testung erforderlich ist oder
- wenn das Gesundheitsamt dies nach Prüfung des Einzelfalles erlaubt hat.

Eine Quarantäne dauert grundsätzlich 10 Tage. Ein Freitesten ist frühestens nach 7 Tagen möglich. Dies gilt grundsätzlich auch für enge Kontaktpersonen. Wenn die Kontaktperson geimpft/genesen und asymptomatisch ist, muss sie nicht in Quarantäne. Das Gesundheitsamt kann weitergehende Anordnungen erlassen.

Sollten Sie nicht (rechtzeitig) die häusliche Quarantäne antreten oder diese ohne Vorliegen eines Grundes unterbrechen, stellt dies eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit bis zu 25.000 Euro geahndet werden kann. Gegebenfalls kann sogar der Tatbestand einer Straftat erfüllt sein.

>>> Vereinfachte Übersicht (Schaubild der Landesregierung) zur Absonderungsverordnung <<<

Winterruhe

 Für den Zeitraum vom 24. Dezember 2021 bis zum Ablauf des 2. Februar 2022 wird die Warnstufe 3 landesweit für das Land Niedersachsen festgestellt (Grundlage: § 3 Abs. 5 Corona-Verordnung).

Niedersächsische Corona-Verordnung

Seit dem 15.Januar gilt die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen.

Weitere Informationen finden Sie außerdem auf der Internetseite des Landes Niedersachsen: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus


Verlauf der Infektionszahlen

Übersicht der Leitindikatoren


Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)

Link zu den FAQs des Landes Niedersachsen


Bürgertelefon

Um die Fragen aus der Bevölkerung beantworten zu können, hat der Landkreis Aurich ein Info-Telefon eingerichtet.

Es ist montags bis freitags von 8:00 - 16:00 Uhr
unter der Durchwahl 04941 16-1616
erreichbar. 

Alternativ können Sie Ihre Fragen und Anliegen auch per Mail einreichen.

Zudem finden Sie hier den Erhebungsbogen für die Kontaktpersonennachverfolgung.


Weitere Informationen

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf folgenden Seiten:

Informationen der Niedersächsischen Landesregierung

Informationen des Bundesgesundheitsministeriums

Alltag in Zeiten des Coronavirus - Antworten auf häufig gestellte Fragen

Informationen des Robert Koch-Instituts zum Coronavirus  

Auf der Seite des Robert Koch-Instituts (RKI) erhalten Sie zudem ebenfalls Antworten auf häufig gestellte Fragen. Darüber hinaus stellt das RKI für die Bürgerinnen und Bürger eine Orientierungshilfe zu Verfügung, die zeigt, wie Sie sich im COVID-19-Verdachtsfall zu verhalten haben.