Verhaltenshinweise bei Verdacht auf Infektion

Das sollten Sie tun bei Verdacht auf eine Corona-Infektion

Wenn Sie den Verdacht haben, sich mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 infiziert zu haben, sollten Sie zunächst diese Fragen für sich beantworten:

  1. Schwere Atemwegssymptome (bspw. akute Bronchitis oder Pneumonie, akuter Husten, Atemnot oder Fieber) oder/und akute Störung des Geruchs- bzw. Geschmackssinns? – oder –
  2. Ungeklärte Erkrankungssymptome und enger Kontakt mit einem bestätigten COVID-19-Fall? – oder –
  3. Atemwegssymptome jeder Schwere bei Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe oder Tätigkeit in Pflege, Arztpraxis, Krankenhaus?

Wenn Sie eine oder auch mehrere Fragen mit Ja beantworten müssen, sollten Sie diese weiteren Schritte befolgen:

  1. Melden Sie sich zunächst telefonisch bei Ihrem Hausarzt/Ihrer Hausärztin. Falls er/sie nicht erreichbar ist, können Sie sich auch mit dem ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116 117 in Verbindung setzen.
  2. Schildern Sie am Telefon Ihre Symptome auch unter Verweis auf Ihr Reiseland bzw. den Kontakt zu einer positiv getesteten Person.
  3. Ihr Arzt/Ihre Ärztin wird Ihren Gesundheitszustand vorläufig einschätzen und das weitere Vorgehen, etwa einen Termin zum Test oder Quarantänemaßnahmen, mit Ihnen besprechen.
  4. Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Arztes/Ihrer Ärztin und halten Sie sich für mögliche Rückfragen durch die zuständigen Behörden zur Verfügung.

Die Absprache und Koordinierung mit dem zuständigen Gesundheitsamt erfolgt in Niedersachsen über den jeweiligen Arzt/die jeweilige Ärztin und nicht direkt mit dem Patienten/der Patientin.

(Quelle: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/das-sollten-sie-tun-bei-verdacht-auf-eine-corona-infektion-185669.html)

Empfehlungen des Gesundheitsamtes

In der aktuellen Grippesaison haben viele Menschen Atemwegserkrankungen, die durch Influenzaviren und andere „grippale“ Krankheitserreger verursacht werden. Personen mit Atemwegserkrankungen sollten je nach Schwere der Erkrankung medizinische Hilfe in Anspruch nehmen, wie sie das üblicherweise tun würden. Eine gutes Hygieneverhalten ist der effektivste Schutz gegen die Weiterverbreitung von Krankheitserregern. Ausführliche Hinweise zu Hygiene finden Sie bei der BZgA**, z. B: 10 Hygienetipps.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Infoblatt des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes.

Zusätzlich hat das Landesgesundheitsamt Empfehlungen zum Umgang bei banalen respiratorischen Erkrankungen in Kindertageseinrichtungen herausgegeben. Diese finden Sie hier.

Das COVID-19 Meldeformular gem. §§ 6,8 und 9 Infektionsschutzgesetz (IfSG) finden Sie hier.