Aktuelles - Termine

Qualitätsleitfaden
"Interkulturelle Öffnung als Querschnittsthema für Freiwilligenagenturen"
 
Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) hat im Projekt "Qualitätsentwicklung von Freiwilligenagenturen im Bereich Migration" gemeinsam mit Agenturen vor Ort einen Qualitätsleitfaden entwickelt. Der Leitfaden soll Freiwilligenagenturen helfen, den Prozess der interkulturellen Öffnung Schritt für Schritt zu planen und umzusetzen. Er schlägt verschiedene Qualitätsstufen vor, an denen sie ihre Ziele orientieren können. Zahlreiche Arbeitshilfen und Beispiele illustrieren die Qualitätsstandards und liefern Ideen für die Umsetzung. Weitere Infos gibt es auf der website von bagfa.


Sport und freiwilliges Engagement gemeinsam gestalten und fördern.
Die bagfa und der DOSB werden beim freiwilligen Engagement zusammenarbeiten. Dazu haben sich im letzten Monat Vertreterinnen und Vertreter aus Sportverbänden, Sportvereinen und Freiwilligenagenturen zum gemeinsamen Thementag/Workshop in der DOSB-Geschäftsstelle in Frankfurt getroffen. 

Das Treffen diente dazu, beide Tätigkeitsfelder kennen zu lernen, Konzepte zum Freiwilligenmanagement vorzustellen und Best Practice aus beiden Bereichen zu präsentieren und zu diskutieren. 
Zu den neuen Wegen in der Engagementpolitik des Sports gehört es auch, die Potentiale von Sport und Freiwilligenagenturen zukünftig zu nutzen und bei der Gewinnung und Qualifizierung von Freiwilligen, bei Organisations- und Personalentwicklungen oder beim Freiwilligenmanagement zusammenzuarbeiten. Weiterführend soll dies in die Arbeit auf Landesebene und den Städten und Gemeinden überführt werden, um Engagierte konkret zu gewinnen und um Anerkennungsstrukturen und Freiwilligenkulturen zu entwickeln. Verstärkt werden Kooperationen von Sportvereinen mit Freiwilligenagenturen angestrebt. 
Im Landkreis Aurich besteht bereits eine entsprechende Kooperation mit dem Kreissportbund (sh. dazu ksb-website) bereits seit mehrerer Jahren (Qualifix)


ELFEN-Programm  (Engagementlotsen für Ehrenamtliche, Niedersachsen)
Niedersachsen möchte Musterland des bürgerschaftlichen Engagements werden. Um dieses Ziel zu erreichen, will das Land weiterhin erfahrene Menschen im Rahmen des Projekts "Engagementlotsen Für Ehrenamtliche Niedersachsen" (ELFEN) als Engagement-Lotsen gewinnen.

Sie sollen Projekte initiieren und begleiten, Einzelpersonen, Initiativen und Vereine beraten, Kommunen in der Engagementförderung unterstützen sowie bei
der Suche nach Finanzmitteln helfen. Durch Fortbildungskurse vorbereitet, sollen sie in Zusammenarbeit mit lokalen Anlaufstellen der Freiwilligenarbeit und Kommunen aktiv werden.

Ziel der Qualifizierung ist es, die Teilnehmenden zu motivationsstarken, innovativen und eigenständig arbeitenden Engagement-Lotsen weiterzubilden. Dazu werden in den zwei Seminarblöcken Grundinformationen gegeben, Erkenntnisse auf die Praxis übertragen und praktische Übungen durchgeführt.

Weitere Informationen für Interessierte gibt es über die KVHS Norden (Tel. 04931-924 200) oder finden sich auf der Website der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (lagfa).