Service A-Z

Gesundheitszeugnis (= Belehrung nach § 42/43 Infektionsschutzgesetz)

Personen, die gewerbsmäßig folgende Lebensmittel herstellen, behandeln oder in Verkehr bringen:

  1. Fleisch, Geflügelfleisch und Erzeugnisse daraus
  2. Milch und Erzeugnisse auf Milchbasis
  3. Fische, Krebse oder Weichtiere und Erzeugnisse daraus
  4. Eiprodukte
  5. Säuglings- und Kleinkindernahrung
  6. Speiseeis und Speiseeishalberzeugnisse
  7. Backwaren mit nicht durchbackener oder durchhitzter Füllung oder Auflage
  8. Feinkost-, Rohkost- und Kartoffelsalate, Marinaden, Mayonnaisen, andere emulgierte Soßen, Nahrungshefen
  9. Sprossen und Keimlinge zum Rohverzehr sowie Samen zur Herstellung von Sprossen und Keimlingen zum Rohverzehr.

und dabei mit ihnen direkt (mit der Hand) oder indirekt über Bedarfsgegenstände  (z. B. Geschirr, Besteck und andere Arbeitsmaterialien) in Berührung kommen

oder

in Küchen von Gaststätten, Restaurants, Kantinen, Cafés oder sonstigen  Einrichtungen mit und zur Gemeinschaftsverpflegung tätig sind,

benötigen vor erstmaliger Ausübung dieser Tätigkeit eine Bescheinigung gemäß § 43 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz durch ihr Gesundheitsamt.

Termine:
 
donnerstags jeweils um 14:00 Uhr und 15:30 Uhr

Eine telefonische Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl auf jeweils 20 Personen begrenzt ist.

Gesundheitsamt Aurich: 04941 / 16 - 5300
Gesundheitsamt Norden: 04941 / 16 - 5350

Seien Sie bitte ca. 15 Minuten vor dem eigentlichen Termin da. 

Die Belehrung kann nur durchgeführt werden, wenn der/die zu Belehrende über entsprechende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügt bzw. bei fehlendem Grundverständnis ein Dolmetscher mitgebracht wird.

Gebühren

27,00 €

Sollte Ihr Arbeitgeber die Kosten übernehmen, benötigen wir eine Kostenübernahmebescheinigung

Rechtsgrundlagen (Allgemein)

Infektionsschutzgesetz (IfSG)

Benötigte Unterlagen

Personalausweis

Ausgefüllter Personalbogen

Info und Bescheinigung für die Erziehungsberechtigten