Service A-Z

Gemeinschaftsinitiative (= INTERREG)

Die EU-Gemeinschaftsinitiative Interreg fördert die Zusammenarbeit zur regionalen Entwicklung im europäischen Raum und wird aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gespeist. Die Interreg-Förderung wird in drei Ausrichtungen unterteilt:
Interreg IIIA zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen benachbarten Grenzgebieten mit dem Ziel, grenzübergreifende wirtschaftliche und soziale "Pole" aufzubauen und im Bereich der räumlichen Entwicklung nach gemeinsamen Konzepten vorzugehen.
Interreg IIIB zur transnationalen Zusammenarbeit in verschiedenen Europäischen Kooperationsräumen mit dem Ziel, eine ausgewogene, nachhaltige Entwicklung in der Europäischen Union und eine bessere Integration mit den Nachbarstaaten zu fördern.
Interreg IIIC zur interregionalen Zusammenarbeit die Wirksamkeit bestehender Instrumente zur regionalen Entwicklung durch Schaffung von Netzen zu verbessern. Diese Ausrichtung ist der Zusammenarbeit zwischen nicht benachbarten Regionen gewidmet.
Von besonderer Bedeutung für den Landkreis Aurich ist das Interreg IIIA-Programm der Ems Dollart Region (EDR). Aus diesem Programm konnte bereits eine Vielzahl grenzüberschreitender Projekte mit Projektpartnern im Landkreis Aurich verwirklicht werden.