Service A-Z

Babyprojekt "Schnulleralarm"

Die Schüler und Schülerinnen haben die Möglichkeit an vier Tagen und drei Nächten an dem Projekt „Schnulleralarm“ teilzunehmen. Sie bekommen in dieser Zeit einen computergesteuerten Babysimulator in ihre Obhut und müssen sich um die Bedürfnisse des Babys kümmern. Das Projekt wird von der Dipl. Sozialpädagogin Kerstin Heinken begleitet, die in dieser Zeit jederzeit erreichbar ist und an den Vormittagen verschiedene Themen mit den SchülerInnen besprich (Welche Veränderungen gibt es im Alltag mit einem Neugeborenem, Verhütungsmethoden, Schwangerschaft usw.) Am vierten Tag erfolgt eine Auswertung des Projekts.

Termine nur nach telefonischer Absprache möglich.