Präsenz-Seminar „Besonderheiten bei mehrsprachigem Aufwachsen“

Inhalte

Mehrsprachigkeit Teil I: Besonderheiten des mehrsprachigen Spracherwerbs

In Deutschland nimmt der Anteil an Familien, in denen mehrere Sprachen gesprochen werden, zu. Dies stellt für Fachkräfte in Krippe, Kindergarten und Schule eine große Herausforderung dar.

In diesem Seminar werden Besonderheiten des mehrsprachigen Spracherwerbs vermittelt. Gemeinsam wird erarbeitet, wie sich die unterschiedlichen Sprachen gegenseitig beeinflussen und was zu beachten ist, damit Kinder neben der nichtdeutschen Erstsprache auch die deutsche Sprache gut erwerben. Zudem wird besprochen, welche sprachlichen Fehler im Rahmen der Mehrsprachigkeit (noch) normal sind.

Welche Kompetenzen erwerben Sie in der Fortbildung?

·         Wissen über den Verlauf des Spracherwerbs bei Mehrsprachigkeit

·         Besonderheiten des mehrsprachigen Spracherwerbs

·         Kenntnis über hirnstrukturelle Besonderheiten bei Mehrsprachigkeit

Mehrsprachigkeit Teil II: Mehrsprachige Erziehung & Zusammenarbeit mit Eltern

Für einen erfolgreichen Mehrsprachenerwerb spielt die Art des Umgangs mit den Sprachen im familiären Kontext eine große Rolle. Mehrsprachige Eltern sind oft unsicher in der Verwendung der verschiedenen Sprachen mit dem Kind und fühlen sich nicht ausreichend unterstützt in der mehrsprachigen Erziehung. Leider kommt es oft vor, dass sie nicht ausreichend oder sogar falsch beraten werden.

Um Bezugspersonen zielgerichtet beraten zu können, lernen Fachkräfte in diesem Seminar, welche Faktoren für den mehrsprachigen Spracherwerb entscheidend sind: Welche Sprache(n) sollen Eltern mit ihrem Kind sprechen? Wie viel Konsequenz ist in der mehrsprachigen Erziehung nötig? Wie können Eltern ihr Kind optimal unterstützen? Es werden Strategien vorgestellt, um diese Aspekte im Elterngespräch zu vermitteln.

Welche Kompetenzen erwerben Sie in dieser Fortbildung?

·         Grundlagen der ressourcenorientierten Gesprächsführung

·         Strategien für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit mehrsprachigen Eltern

·         Konzepte für eine förderliche mehrsprachige Erziehung


Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Kita-Fachkräfte, die an einer Kita im Landkreis Aurich mit Kindern aller Altersstufen arbeiten und keinen der Kurse mit gleichem Thema in den letzten beiden Kita-Jahren bereits besucht haben.


Organisation

Die Fortbildung umfasst zwei volle Tage.

Termine: Freitag, 29.04.2021 und Donnerstag, 09.06.2021

Uhrzeit: 9.00 bis 15.30 Uhr, inkl. Mittagessen

Ort: Seminarhotel Aurich

Referentinnen: Carmen Huck und Ann-Katrin Lerner (ZEL Heidelberg)

Kosten: Die Fortbildung an sich ist für Fachkräfte der Kitas aus dem Landkreis Aurich kostenfrei. Wir erlauben uns jedoch, die Verpflegungskosten (Kaffee/Tee-Pause, Mittagessen inkl. Getränk sowie Kaltgetränke im Seminarraum) in Höhe von ca. 33,00 € pro Seminartag in Rechnung zu stellen.


Hinweis: Sollte eine Präsenzveranstaltung Pandemie bedingt nicht möglich sein, wird diese am geplanten Termin online durchgeführt.

Um sich anzumelden, klicken Sie bitte hier: https://veranstaltungen.landkreis-aurich.de/events/show/EiiZ3cI1XkzvLaTyb5D5CX620k61yx