Häufig gestellte Fragen

Wie sortiere ich meinen Abfall richtig?

In der aktuellen Sortieranleitung steht, wie es gemacht wird.

Wie hoch sind die Abfallgebühren des Landkreises Aurich

Die Höhe der Abfallgebühren richtet sich nach der Anzahl der Entleerungen. Eine genaue Auflistung finden Sie unter Abfallgebühren. Wenn Sie Ihre Abfälle bei den Wertstoffhöfen selbst anliefern, bezahlen Sie dort die Gebühr.

Kann ich Sperrmüll auch telefonisch anmelden?

Sperrmüll können Sie grundsätzlich nur schriftlich anmelden, am besten mit der entsprechenden Anforderungskarte oder über unser Online-Formular.

Was gehört zum Sperrmüll?

Zum Sperrmüll gehören alle nicht fest eingebauten Gegenstände aus Ihrem Haushalt, die wegen ihrer Größe nicht in die schwarze Restabfalltonne passen: Fahrräder, Herde, Kühlschränke, Waschmaschinen, Rasenmäher,  Schränke, Spüle, Stühle, Tische, usw.

Was kostet die Sperrmüllentsorgung?

Bei der Sperrmüllabholung können sie zwischen folgenden Arten der Abholung wählen:

  • normale Abholung für 65,00 EUR
    (Abfuhr ca. 4 Wochen nach Zahlungseingang)

  • Expressabholung für 130,00 EUR
    (Abfuhr 1 Woche nach Zahlungseingang)

Wenn Sie den Sperrmüll bei unseren Wertstoffhöfen selbst anliefern richtet sich die Gebühr bei einer Menge bis zu 2 cbm ( 2.000-l) nach dem Volumen.

Die Gebührensätze bei der Selbstanlieferung von Sperrmüll bis 2 cbm (2.000-l) lauten wie folgt:

  • bis 500               7,00 €
  • 501 - 1.000-l      14,00 €
  • 1.001 - 1.500-l    21,00 €
  • 1.500 - 2.000-l    28,00 €

Für Anlieferungen ab 2 cbm richtet sich die Gebühr nach dem Gewicht des Sperrmülls

  • Die Gebühr beträgt 70,00 €/t

Wo stehen die nächsten Altglascontainer?

Die Standorte der Altglascontainer erfahren Sie bei der Firma Beekmann (Telefon 04942 / 91 97-0).

Bitte beachten Sie:

  • Blaue Glasflaschen gehören in den Container für Grünglas
  • Porzellan und Steingut müssen in die Restabfalltonne
  • Scheibenglas und Spiegelglas gehören nicht in die Glascontainer.
  • Spiegelglas ist Restabfall.
  • Scheibenglas kann kostenlos beim Entsorgungszentrum Großefehn oder den Wertstoffhöfen in Hage oder Georgsheil sowie den Inseln Baltrum, Juist und Norderney angeliefert werden.

Ich habe 15 Sack Laub, wie kann ich die entsorgen?

Laub gehört zu den Grünabfällen. Für die Selbstanlieferung bei den Wertstoffhöfen  bezahlen Sie bis 100kg 7 Euro.
Bei größeren Mengen 70,00 Euro/Tonne.

Wo bleibe ich mit Rigipsresten und Fliesen?

Rigipsreste sind Restabfall. Kleinere Mengen füllen Sie am besten in die schwarze Restabfalltonne. Größere Mengen liefern Sie bei den Wertstoffhöfen an.

Für die Selbstanlieferung bei den Wertstoffhöfen bezahlen Sie bis 100kg 18,00 Euro.
Bei größeren Mengen 180,00 Euro/Tonne..

Fliesen sind wiederverwertbarer Bauschutt. Sie werden bei den Wertstoffhöfen für 1,00 Euro  pro 100kg angenommen.

Wie entsorge ich meine alten Tapeten?

Tapeten gehören in die schwarze Restabfalltonne, da sie wegen ihrer Zusammensetzung nicht wiederverwertet werden können.

Wo lasse ich mein Altöl?

Geben Sie Altöl, gebrauchtes Motoren- und Getriebeöl, dort ab, wo Sie es gekauft haben. Der Händler ist zur kostenlosen Annahme verpflichtet, wenn Sie Ihren Kassenbon vorlegen können.

Enthält mein Nachtspeicherofen Asbest?

Nachtspeicheröfen, die vor 1977 gebaut worden sind, enthalten häufig asbesthaltige Bauteile. Diese asbesthaltigen Bauteile dürfen nur von sachkundigen Firmen ausgebaut und entsorgt werden. Firmen, die diese Sachkunde besitzen, können bei der Umwelt- und Abfallberatung angefragt werden.
Zur Feststellung, ob Ihr Nachtspeichergerät Asbest enthält, geben Sie bitte Fabrikat, Typenreihe, Gerätetyp und Baujahr an.

Gehören Essensreste auf den Kompost?

Essensreste gehören grundsätzlich nicht auf den Kompost, weil sie Ratten, Mäuse, Krähen und Möwen anlocken. Bitte entsorgen Sie Ihre Essensreste in ausreichend Zeitungspapier eingewickelt in Ihrer Biotonne.