Landrat froh über Förderzusage für schnelles Internet

Landrat froh über Förderzusage für schnelles Internet

Breitbandausbau für Landkreis von entscheidender Bedeutung

Sehr erfreut hat sich Landrat Harm-Uwe Weber über die Bewilligung der Fördermittel für den Breitbandausbau im Landkreis Aurich durch das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur gezeigt. „Nach rund viereinhalb Monaten Hoffen und Bangen seit der Antragstellung haben wir nun die Gewissheit, dass wir unser Ziel einer flächendecken Versorgung mit schnellem  Internet in absehbarer Zeit erreichen werden“, sagte Weber am Donnerstag als Reaktion auf eine Pressemitteilung des Bundestagsabgeordneten Johann Saathoff (SPD). Er sehe dem Termin der offiziellen Übergabe des Förderbescheides in Berlin in etwa zwei Wochen mit Freude entgegen.

Weber hofft, dass der Antrag so bewilligt wurde, wie ihn der Landkreis seinerzeit gestellt hatte und dass auch die ebenfalls beantragten Landesmittel fließen. Dann könne der Landkreis eines seiner zentralen Vorhaben in Angriff nehmen und als nächstes in die Suche nach einem Pächter für die Glasfaser-Infrastruktur eintreten. Danach würde dann die Ausschreibung der Tiefbauarbeiten erfolgen.

Der Breitbandausbau sei für den Landkreis Aurich von ganz entscheidender Bedeutung, machte der Landrat deutlich. Gerade ländliche Regionen würden ohne eine flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet in die Gefahr geraten, im Bereich der Breitbandversorgung von den Ballungszentren abgehängt zu werden, indem sich die Attraktivität des ländlichen Raums als Wohn- und Wirtschaftsstandort vermindert. „Durch den nun möglichen Ausbau ist der Landkreis Aurich für die Zukunft gut gerüstet“, stellt Weber fest.