Landkreis Aurich fördert den Breitensport

Landkreis Aurich fördert den Breitensport

Zuschüsse an den Kreissportbund – Vereinbarung unterzeichnet

Der Landkreis Aurich wird den Kreissportbund Aurich auch in den kommenden fünf Jahren finanziell unterstützen. Eine entsprechende Vereinbarung haben der Erste Kreisrat Dr. Frank Puchert und KSB-Vorsitzender Remmer Hedemann am Mittwoch im Kreishaus offiziell unterschrieben. Demnach werden von 2017 bis 2021 jährlich 122.500 Euro an den KSB fließen, von denen 120.000 Euro für den Einsatz ehrenamtlicher Übungsleiter bestimmt sind. Die übrigen 2500 Euro sind als Zuschuss für die Verwaltungskosten gedacht.

Das Geld diene der Stärkung des allgemeinen Breitensports und komme somit auch kleineren Sportarten zugute, machte Puchert deutlich. Er lobte die Arbeit der Sportvereine ausdrücklich. Sie gehe über den rein sportlichen Bereich weit hinaus, habe vielmehr eine große kulturelle und pädagogische Bedeutung, indem jungen Menschen wichtige Tugenden wie Disziplin und Teamgeist vermittelt würden. Aber auch das gesellschaftliche Leben in vielen Orten sei ohne die Vereine gar nicht denkbar, waren sich Puchert und Hedemann einig.

Kreisweit sind zirka 69.000 Menschen in den 300 bestehenden Sportvereinen organisiert. Die ehrenamtlichen Übungsleiter seien die „Seele der Vereine“, betonte Hedemann. Er bedankte sich für die neuerliche finanzielle Unterstützung und nannte den Landkreis einen „sehr verlässlichen Partner“, bei dem der Sport einen hohen Stellenwert habe. Die Fördersumme gehe zu 100 Prozent an die insgesamt rund 800 Übungsleiter, von denen wiederum ein erheblicher Teil das Geld den Vereinen zur Verfügung stelle und deren Arbeit dadurch stärke.

Der Kreis-Zuschuss an den KSB fließt seit 2004, war zunächst aber jährlich durch die politischen Gremien beschlossen worden. 2006 hatten beide Seiten dann erstmals einen Vertrag für fünf Jahre (110.000 Euro jährlich) geschlossen. Dies habe die Planungssicherheit deutlich erhöht, sagte Hedemann, der lobend feststellte, dass auch für den aktuellen Bewilligungszeitraum alle Beschlüsse einstimmig gefasst worden seien.