Kreisstraße zwischen Moordorf und Tannenhausen wird saniert

Kreisstraße zwischen Moordorf und Tannenhausen wird saniert

Sperrungen erforderlich – Umleitung wird eingerichtet

Ab dem 15. Juli 2019 beginnt der Landkreis Aurich mit der Erneuerung der Kreisstraße 141 von Moordorf über Georgsfeld nach Tannenhausen. Die Straßenbaufirma STRABAG AG aus Aurich ist mit der Durchführung der Bauarbeiten vom Landkreis Aurich beauftragt worden.

Um die umfangreichen Arbeiten durchführen zu können, sind Teil- und Vollsperrungen der Kreisstraße 141 (Georgsfelder Weg, Grüner Weg, Moordorfer Straße) sowie der einmündenden K 138 (Utlandshörner Straße) und der einmündenden Gemeinde- bzw. Stadtstraßen erforderlich. Für den Durchgangsverkehr wird eine großräumige Umleitung über die L 7 (Dornumer Straße), die B 210 (Esenser Straße) und die B 72 (Von-Jhering-Straße, Emder Straße, Auricher Straße) eingerichtet.

Zum jetzigen Zeitpunkt plant die STRABAG AG, die Bauarbeiten von Tannenhausen sukzessive in drei Bauabschnitten bis Moordorf durchzuführen. Dadurch werden Verkehrsbehinderungen auftreten.

Auf der Kreisstraße 141 wird die komplette Asphaltdeckschicht auf einer Länge von ca. 6 Kilometern von der Bundesstraße 72 in Moordorf bis ca. 270 Meter nach der Kirche in Tannenhausen erneuert. Zusätzlich wird aufgrund von vorhandenen Bodenwellen auf der Kreisstraße 141 ein Teil der Asphalttragschicht von der „Spaalstraße“ bis zum „Scheideweg“ erneuert. Bei günstigen Wetterbedingungen und keinen unverhofften Schwierigkeiten ist voraussichtlich von einer Bauzeit für die Asphaltfahrbahn von drei bis vier Wochen auszugehen. 

Anschließend erfolgt eine Teilsanierung des vorhandenen gepflasterten Radweges entlang der Kreisstraße 141 in Georgsfeld unter halbseitiger Sperrung der Fahrbahn. Hier der Verkehr dann über eine Lichtsignalanlage bzw. Ampel geregelt

Die Straßenbaufirma STRABAG AG wird die betroffenen Anlieger durch Handzettel über den Stand der Bauarbeiten und über geplante Sperrungen zeitnah informieren.

Der Landkreis Aurich rechnet mit Gesamtkosten in Höhe von ca. 900.000 Euro für die Erneuerung der Fahrbahn und die Teilsanierung des Radweges.

Übersicht Umleitungen

Übersichtslageplan K 141