Kindergärten stellen Projekte bei Markt der Möglichkeiten vor

Kindergärten stellen Projekte bei Markt der Möglichkeiten vor

24 Einrichtungen dabei – Förderung durch Landkreis Aurich

Beim „Markt der Möglichkeiten“ im Familienzentrum Aurich haben insgesamt 24 Kindertagestätten aus dem Landkreis Aurich ihre Projekte der Öffentlichkeit vorgestellt. Eröffnet wurde die Veranstaltung vom Vorsitzenden des  Jugendhilfeausschusses, Kuno Behrends.

Zur Qualitätsentwicklung in den Kindertagesstätten unterstützt der Landkreis Aurich seit 2012 ausgewählte Kindertagestätten jährlich mit einem Gesamtbudget von 50.000 Euro. Von der Fachberatung  für Kindertagesstätten werden mehrere Themenbereiche vorgegeben, die sich an der Empfehlung des niedersächsischen Orientierungsplans für Bildung und Erziehung im Elementarbereich orientieren. Alle Kindertagesstätten des Landkreises haben die Möglichkeit, sich für eines der ausgeschriebenen Projekte zu bewerben. Die Förderung beträgt 2500-5000 Euro pro Einrichtung.

Der „Markt der Möglichkeiten“ dient aber nicht nur dazu, die Projekte vorzustellen. Er ist auch ein Treffpunkt. Bei Kaffee und Kuchen können die Mitarbeiter der Kitas und die Besucher ins Gespräch kommen und  sich über die verschiedenen Projektumsetzungen austauschen.

Auch im kommenden Jahr fördert der Landkreis Aurich wieder Projekte. Die Themen wurden den Einrichtungen bereits bekanntgegeben. Rückfragen können an die Fachberatung des Amtes für Kinder, Jugend und Familie gerichtet werden.