Die Filmklappe Niedersachsen auf Dauer in Aurich etablieren

Die Filmklappe Niedersachsen auf Dauer in Aurich etablieren

Zwei wichtige Weichenstellungen sind während der dreitägigen Jurysitzung für die Niedersachsen Filmklappe gefallen – neben der Auswahl der Siegertitel, versteht sich. Zum einen haben sich die medienpädagogischen Berater erneut für die Fortsetzung der Niedersachsen Filmklappe ausgesprochen, und zum anderen soll Aurich als Ort der Preisverleihung auf Dauer etabliert werden.

 

Als Gründe wurden zum einen die für den Wettbewerb gute Infrastruktur der Stadt, zum anderen der hier vorhandene große finanzielle und organisatorische Rückhalt sowie das Vorhandensein lokaler Sponsoren bis hin zur Kinobetreiberfamilie Muckli genannt. Das Nds. Kultusministerium habe zudem die Förderung durch das Niedersächsische Landesamt für Lehrerbildung und Schulentwicklung (NiLS) für die nächsten vier Jahre zugesagt, und der Landkreis Aurich habe gerade im Medienzentrum eine zusätzliche Auszubildendenstelle geschaffen, die für die Organisation der Niedersachsen Filmklappe von großer Bedeutung ist (Plakate, Flyer, Programmheft, Dokumentation, Werbung, etc.).

In Vertretung von Franz Traxler, dem „Vater der Filmklappe“, hatte der stellvertretende Arbeitskreis-Vorsitzenden Uwe Plasger vom Medienzentrum der Region Hannover die Tagungsleitung übernommen. Teilnehmer waren neben Ministerialrat Hans-Jürgen Gorsler aus dem Kultusministerium und Peter Lepke vom NiLS die Medienberater Gilda Lewerenz (Varel), Manfred Dührkop (Delmenhorst), Hans-Joachim Ebert (Celle) und Wolfgang Böckmann (Wildeshausen). Vom Medienzentrum Aurich nahmen Helmut Meyer und Anke König teil, von der IGS Aurich-West Senap Kassem, zugleich als Vertreterin des Landesschülerrates. Als externer Berater wirkte wieder der freie Medienpädagoge Friedemann Schuchardt aus Stuttgart.

Zu den landesweit elf regionalen Filmklappen waren in den Kategorien Förderschule, Kindergarten/Grundschule, Jahrgänge 5/6, Sec. I und Sec. II an die 400 Kinder- und Schülerkurzfilme eingereicht worden. Jetzt in Aurich galt es, die 45 Siegertitel für die Filmklappe Niedersachsen zu sichten. Die Sieger erhalten jeweils ein Preisgeld von 500 Euro sowie eine regelrechte Filmklappe aus Holz („Uund . . . action!“).