Koordinierungsstelle für Frauen und Beruf

Heidi Wientjes

Die Koordinierungsstelle Frauen und Beruf wurde im Jahre 1993 von den Landkreisen Aurich und Leer gegründet.  Als Einrichtung des Landes Niedersachsen verfolgt die Koordinierungsstelle die berufliche Förderung von Frauen und Männern. Insgesamt gibt es in Niedersachsen zur Zeit dreiundzwanzig solcher Einrichtungen. Seit dem 01.01.2005  wird die Koordinierungsstelle Frauen und Beruf an zwei Standorten geführt. Zum einen in Leer mit dem Einzugsbereich Landkreis Leer sowie in Aurich mit dem Einzugsbereich Landkreis Aurich. Die Koordinierungsstelle Frauen und Beruf ist im Bereich des Landkreises Aurich dem Amt für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung angegliedert. Sie wird finanziert aus Mitteln des Landes Niedersachsen, des Europäischen Sozialfonds -ESF- und der Landkreise Aurich und Leer.

Die Koordinierungsstelle Frauen und Beruf für den Bereich des Landkreises Aurich ist für den Förderzeitraum vom 01.10.2015 bis 31.12.2016 in ihrem Bestand gesichert. Sie ist ein regionales Bindeglied zwischen Wirtschaft, Arbeitsmarktakteuren, Weiterbildungseinrichtungen und arbeitssuchenden Frauen und informiert bzw. berät insbesondere Frauen, die nach einer familiär bedingten Auszeit  in den Beruf zurückkehren wollen. Es werden zusätzlich Orientierungs- und Qualifizierungsmaßnahmen angeboten. Der Koordinierungsstelle Frauen und Beruf ist der Überbetriebliche Verbund von zur Zeit 88 kleinen und mittleren Unternehmen angegliedert, der sich  für eine familienfreundliche Arbeitswelt einsetzt. 

Beratung

Die Koordinierungsstelle Frauen und Beruf organisiert Netzwerke aus vorrangig kleinen und mittleren Unternehmen und berät Arbeit suchende Frauen, damit diese passgenaue Angebote für ihren beruflichen Ein- und Aufstieg erhalten. Davon profitieren beide Seiten. Die Unternehmen halten und gewinnen motivierte Arbeitskräfte, die Frauen finden leichter den beruflichen Wiedereinstieg in qualifizierte Positionen.

Die Koordinierungsstellen sind regionale Bindeglieder zwischen Wirtschaft, Arbeitsmarktakteuren, Weiterbildungseinrichtungen und Arbeit suchenden Frauen.

Sie verfolgen das Ziel, Arbeitsmarktprobleme von Frauen, Berufsrückkehrerinnen sowie Beschäftigten in der Elternzeit abzubauen und bieten u.a. Orientierungs- und Qualifizierungsmaßnahmen an. Denn gerade für BerufsrückkehrerInnen sind berufliche Kompetenzen mit aktuellem Know-how von grundlegender Bedeutung.

In einem persönlichen kostenlosen Beratungsgespräch werden aufgrund der beruflichen Kenntnisse die Kurse individuell auf die Ratssuchenden abgestimmt und empfohlen. Diese kostenlosen Beratungsgespräche werden im Bereich des Landkreises Aurich durch Frau Johanne Janssen angeboten und durchgeführt. Abgerundet werden die Beratungen durch Kontaktherstellung zur Arbeitsvermittlung.

Die hohen Beratungszahlen haben in den letzten Jahren deutlich gemacht, wie wichtig ein solches Angebot für Berufsrückkehrerinnen ist. Außerdem zeigt der bestehende Fachkräftemangel, dass auf Berufsrückkehrer- bzw. Elternzeitlerinnen nicht mehr verzichtet werden kann. Es wird der Gedanke der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Wirtschaft platziert.

Qualifizierungsbroschüre

Zweimal jährlich wird eine Qualifizierungsbroschüre erstellt.

Diese beinhaltet ausgewählte berufsbezogene Weiterbildungskurse im Bereich EDV, Sprachen, Kommunikation, Rhetorik, Berufliche Bildung, Pädagogik und Gesundheit. Diese Qualifizierungen werden von der Koordinierungsstelle Frauen und Beruf in Kooperation mit den hiesigen Weiterbildungsträgern angeboten und mit bis zu 50 % der Kursgebühren gefördert. Gefördert werden kann, wer mindestens ein Jahr ohne sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ist.

Mit der Qualifizierungsbroschüre macht die Koordinierungsstelle Frauen und Beruf auf aktuelle, interessante Vorträge, Veranstaltungen sowie Seminare und Workshops aufmerksam. Da die Vorträge in der Regel sehr gut besucht sind, ist eine rechtzeitige Anmeldung unbedingt erforderlich. Die Termine für die einzelnen Vorträge werden zu gegebener Zeit in den hiesigen Tageszeitungen bekannt gegeben.

Die aktuelle Qualifizierungsbroschüre steht im Anhang zum Download bereit oder kann bei der Koordinierungsstelle Frauen und Beruf angefordert werden. 

Telefonnummer: 04941-16-8020 oder  04941-16-8021

per E-Mail:      heidi.wientjes(at)landkreis-aurich.de 

jmattern(at)landkreis-aurich.de         

 

Ihre Ansprechpartnerin

H. Wientjes
Telefon: 04941/16-8020
Icon EmailE-Mail  Icon KontaktformularKontaktformular

Qualifizierungsbroschüre der Koordinierungsstelle

Existenzgründung

Informationen zur Existenzgründung finden Sie unter www.frauenmachenkarriere.de

Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit