Öffentlicher Personennahverkehr

Das Land Niedersachsen hat dem Landkreis Aurich die Sicherstellung einer ausreichenden Mobilität für seine Bevölkerung im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) übertragen (Daseinsvorsorge). Bei der Erfüllung dieser Aufgabe werden insbesondere für mobilitätseingeschränkte Personen Verbesserungen des Zugangs zum ÖPNV angestrebt. Hierzu fördert der Landkreis u.a. den barrierefreien Ausbau von Haltestellen und den Einsatz von Niederflurbussen, die einen nahezu ebenerdigen Einstieg ermöglichen. 

 

Bushaltestelle
Copyright DB Regio Bus

In Zusammenarbeit mit den Verkehrsunternehmen wird an der stetigen Optimierung des ÖPNV-Angebotes gearbeitet. Ein attraktives ÖPNV-Angebot soll durch die Verknüpfung der verschiedenen Verkehrsmittel (Reisekette) und der Verbindung bestehender Buslinien mit nachfrageorientierten Verkehrskonzepten (z.B. Rufbus, Bürgerbus) entstehen. Im Hinblick auf den allseits erwähnten Demografischen Wandel werden die Fahrgäste in der Schülerbeförderung zurückgehen, während der Anteil der älteren Bevölkerung im Landkreis Aurich zunehmen wird. Gerade die zuletzt genannte Gruppe soll durch attraktive Verkehrs- und Tarifangebote vermehrt den Bus als Alternative zum eigenen PKW entdecken. Dennoch bleibt natürlich die Fahrgastgruppe der Schülerinnen und Schüler das Rückgrat des ÖPNV im ländlichen Raum. Nähere Infos hierzu unter Schülerbeförderung.

Unerlässlich ist eine gute und funktionierende Fahrgastinformation an den Haltestellen und am Bus, was durch die Förderung von Haltestellenschildern, Abfahrtkästen und modernen elektronischen Fahrzielanzeigen geschieht. Auch die von vielen Menschen gewünschte persönliche Information kann vor Ort in Aurich eingeholt werden:

Zuständige Stelle:
Verkehrsverbund Ems-Jade (VEJ)
Norderstraße 32
26603 Aurich (direkt am ZOB)
Tel.: 04941 / 93377

Der Landkreis Aurich muss sich als gesetzlicher Träger des gesamten ÖPNV den veränderten Rahmenbedingungen durch die Einführung wettbewerblicher Vergabeverfahren im ÖPNV stellen. Hier hat der Landkreis Aurich als Gesellschafter der Verkehrsregion Nahverkehr Ems-Jade (VEJ) gemeinsam mit den Landkreisen Leer, Friesland, Wittmund und Emsland sowie den Städten Emden und Wilhelmshaven beschlossen, den ÖPNV in der Region Ems-Jade in Hinblick auf wettbewerbliche Vergabeverfahren in den nächsten Jahren zu überplanen. Zunehmend spielen Ausschreibungen und Genehmigungswettbewerb eine bedeutendere Rolle.