Eigenproduktionen

Online-Katalog "Ostfriesland-Medien"

 

Der neue Online-Katalog „Ostfriesland-Medien“ bietet eine aktuelle Zusammenstellung vieler Filme. Enthalten sind die Eigenproduktionen der Medienzentren Norden, Emden und Aurich. Ferner gibt es eine kleine Übersicht „Schauplatz Ostfriesland“ des Kulturarchivs der Hochschule Hannover, in der Spiel- und Dokumentarfilme aufgeführt sind, die einen Bezug zu Ostfriesland besitzen.

Der E-Katalog „Ostfriesland-Medien“ kann online durchblättert werden. Weiterhin  kann er als PDF heruntergeladen und ausgedruckt werden. Für weitere Fragen steht ihnen das Medienzentrum Norden unter Tel. 04941-164150 zu Verfügung.

 

 

Die Eigenproduktionen sind auf DVD erhältlich und können käuflich erworben werden. Bestellungen bitte telefonisch unter 04941-164150 oder per Mail mzorden@landkreis-aurich.de

Beim Versand von DVD´s fallen zusätzlich 3 Euro Portokosten an.

"Fleu herut un`hier up an"

Boßeln und Klootschießen sind der Friesensport. Boßeln ist ein traditioneller friesischer Volkssport getreu der Devise: Der Friese lernt zuerst das Laufen und dann das Boßeln.
Trotz der vielen Ähnlichkeiten mit anderen Sportarten (Kegeln, Bowling, Boccia usw.) trifft kein Vergleich die Eigenart des Boßelsports. Das Straßenboßeln ist das herausragende Ereignis an den Wochenenden. Geworfen wird von September bis März  auf den Landstraßen.

Neben dem Boßeln gibt es die großen Feldkämpfe der Klootschießer. Hier wird eine mit Blei gefüllte Holzkugel vom Sprungbrett über die gefrorenen Felder und Wiesen geworfen. Gemessen wird vom Brett bis zur Kugel.

Gezeigt werden drei Filme aus der Geschichte des Friesensports in Ostfriesland

  • Produktionsjahr: 1950-70 / 2008
  • Laufzeit:  43 Minuten SW / Farbe
  • Preis: 15 Euro

"Die weisse Gewalt"

Der Film beginnt im Rosenweg und Ortsteil Ekel, Bewohner schaufeln ihre Einfahrten und Bürgersteige frei, Rainer Hedden kommentiert „...keiner ahnte, dass diese Schneemassen noch nicht das Ende waren“. Das Norder Technische Hilfswerk war schon von Beginn an in die Katastropheneinsätze eingebunden und leistete vor allem in medizinischen und sozialen Notfällen erste Hilfe. Im engen Verbund mit der Feuerwehr, dem Deutschen Roten Kreuz Norden und der Leitstelle des Landkreises Aurich wurden Hilfsmaßnahmen koordiniert. „Die Schneekatastrophe 1979 war der letzte große Katastrophenalarm im Landkreis Aurich.

Der bekannte Film „Der große Winter“ vom früheren Leiter der Kreisbildstelle Norden Oskar Decker hat eine wunderbare Fortsetzung gefunden, denn in der neuen vorliegenden Produktion sind vor allem die Ortschaften Großheide, Berumerfehn und Arle gezeigt, spannende Momente bieten aber besonders die Räumungsarbeiten der Bergungspanzer der Bundeswehr im Ortsteil Hagermarsch. Dort war die Ortsdurchfahrt durch eine 7m hohe Schneeverwehung blockiert, Autos waren unter der Schneedecke versteckt.

  • Produktionsjahr: 1979/2007
  • Laufzeit:  30 Minuten Farbe
  • Preis: 15 Euro

Trailer zur DVD "Die weisse Gewalt"

Titelfoto vom Trailer: Kai Greiser, Ostring 1, 24354 Kosel

Norden in Bild und Ton

„Rund um der Marktplatz to“ (von Helmut Fischer): ...die Bahnschranke am Bahnübergang der Osterstrasse öffnet sich und der Blick auf die Eisenhütte wird frei, eine Rettungsübung des DRK Norden beim Bau des Norder Wasserturms, eine schnaufende Dampflok auf dem Norder Bahnhof oder das alte Kopfsteinpflaster der Kirch- oder Sielstrasse....

„24 Stunden Norden“ (von Günter Wrobel): ...einen Tag in Norden verweilen, mit der Kamera an bekannten und verborgenen Plätzen, Alltag und Besinnung, ein Streifzug durch Norden in den Jahren 2004 und 2005...

„Ein historischer Rundgang“ (von Bruno Braun): ... auf den Spuren der Norder Stadtgeschichte vom Hafen über die wichtigsten Strassen zum Marktplatz, mit einem fachkundigen Kommentar, wertvolle historische SW-Aufnahmen aus dem Bildarchiv des Medienzentrum Norden...

Eine MultiMediaProduktion des Medienzentrums Norden,  zur 750-Jahrfeier der Stadt Norden....tauchen Sie ein in..  „Norden und Bild und Ton“

  • Produktionsjahr: 2005
  • Laufzeit:  96 Minuten Farbe
  • Preis: 15 Euro

Trailer zur DVD "Norden in Bild und Ton"

Van Wenholtshusen na´ Leybuchtpolder

Im Jahre 1954 wurde die Gemeinde „Leybuchtpolder“ in der Scheune des Schmiedemeister Künze gegründet, im Jahre 2004 feiert das jüngste Dorf Deutschlands seinen 50. Geburtstag. Die vorliegenden Dokumentationen „Van Wenholtshusen na´ Leybuchtpolder“ und  „Dor was nix as Water, Klei un´ Kluten“ aus dem Jahre 1994 arbeiten diese vergangenen 50 Jahre auf...

 „Dor was nix as Water, Klei un´ Kluten“ (1994), dieser Film zeigt die Entstehungsgeschichte des Dorfes Leybuchtpolder im Landkreis Aurich. Im Mittelpunkt stehen Erzählungen der Siedler. Die plattdeutsche Sprache wird im Originalton benutzt, um die Ursprünglichkeit und die Heimatverbundenheit zu verdeutlichen.

  • Produktionsjahr: 2006 / 1994
  • Laufzeit:  40 und 60 Minuten Farbe
  • Preis: 15 Euro

700 Jahr-Feier der Stadt Norden

1955 feierte Norden, die älteste Stadt Ostfrieslands, ihr 700-jähriges Jubiläum. Die Feier wurde mit einem großen Festumzug, an dem viele Vereine, Verbände und Privatpersonen teilnahmen, gefeiert.

  • Produktionsjahr: 1955
  • Laufzeit: 35 Minuten (s/w) Stummfilm
  • Preis: 10 Euro

 

Trailer zur DVD "700 Jahr-Feier"

Momente 2005

Am 21. April 1255 rückte die Stadt Norden zum erstenmal in den Mittelpunkt der regionalen Geschichte, als sich kirchliche und weltliche Repräsentanten auf „neutralem Boden in Norden – Norda“ trafen. Diese erste historische Erwähnung war der Grund für eine ganzjährige Feier zum 750. Geburtstag der Stadt Norden im Jahre 2005.

Die Höhepunkte dieser Feier wurden in einer 90-minütigen Dokumentation zusammengefasst.

  • Produktionsjahr: 2005
  • Laufzeit:  90 Minuten Farbe
  • Sonderpreis: 10 Euro

Der große Winter

Schneekatastrophe in Ostfriesland. In eindrucksvollen Bildern werden die zum Teil acht Meter hohen Schneeverwehungen in der Umgebung von Norden gezeigt. Aufgrund von starken Schneefällen, verbunden mit starkem Nordostwind, musste Katastrophenalarm ausgerufen und der Autoverkehr verboten werden. Viele Menschen konnten somit ihre Arbeitsstelle nicht erreichen.

  • Produktionsjahr: 1980
  • Laufzeit: 35 Minuten Farbe
  • Preis: 15 Euro

Der Pottwal von Norderney

Am 31. Januar 1996 strandete an der Ostspitze der Nordseeinsel Norderney ein männlicher Pottwal. Eine Expertenkommission beschloss, den Tierkadaver in einer Dünenkette zu vergraben. Dieser Videofilm zeigt den Bergungsvorgang, Sicherungsarbeiten und das Vergraben in der Dünenkette. Die Unterwasseraufnahmen lebender Pottwale wurde freundlicherweise vom International Fund For Animal Welfare freigegeben und zeigt bislang unveröffentlichte, einmalige Szenen.

  • Produktionsjahr 1997
  • Laufzeit  30 Minuten Farbe
  • Preis: 10 Euro

Speedwayrennen / Aschenbahnrennen

Bevor das Station in Halbemond gebaut wurde, fanden jährlich am Pfingstmontag Aschenbahnrennen in Tidofeld statt. Obwohl ohne Ton und noch in Schwarz-Weiss gedreht, vermittelt der Film die spannende Atmosphäre dieser von vielen Zuschauern besuchten Rennen sehr eindrucksvoll.
Weiterhin befinden sich noch zwei Filmaufnahmen, aufgenommen 1976 im Speedway Stadion Halbemond, auf der DVD.

  • Produktionsjahr: 1968
  • Laufzeit: 28 Minuten Farbe
  • Preis: 15 Euro